*
Biod Logo

 •

DIE  BIODYNAMISCHE  KÖRPERTHERAPIE 

nach Gerda Boyesen

„Die Lust steckt im Körper.

 Lust ist das Spüren der zirkulierenden Lebensenergie.

Dann ist es schön zu leben.

   "Menschen in diesen Zustand zu führen ist

das Grundprinzip meiner Arbeit“

Gerda Boyesen

Mitglied in der:

    Die Biodynamische Körpertherapie löst

    alte, auch vorgeburtliche Energieblockaden,

    entstanden durch Schocks oder

    Traumata auf, die sich negativ in Körper

    und Seele auswirken.

    Eine der großen Entdeckungen

    Gerda Boyesens ist die der

    Psychoperistaltik.

    Sie verdaut Restspannungen

    und Stoffwechselrückstände in

    Muskulatur

    und Gewebe und löst diese damit auf.

    Von zentraler Bedeutung für die

    Herkunft dieser Spannungen und

    Ablagerungen ist das Schreckreflex-

    Konzept. In jeder Gefahrensituation,

    in der wir körperlichem, emotionalem

    oder psychischem Stress ausgesetzt

    waren und nicht demgemäss durch

    Flucht oder Kampf reagieren konnten,

    reagiert der Körper mit diesem Reflex

    durch verstärktes Einatmen,

    Anhalten der Luft und Zusammenziehen

    der Beugemuskeln.Es bleibt eine

    Restspannung im Körper.

Der biologische Rhythmus

– Spannung (LADUNG) -

Entspannung (Entladung)

ist gestört.

    Die Muskeln bleiben ein wenig angespannt

    Die Ausatmung geschieht nicht

    vollständig, das Zwerchfell ist in

    einem Dauerspannungszustand und

    im Gewebe lagern sich Stoffwechsel-

    rückstände, vor allem  Adrenalin und

    Milchsäure, ab.

    Werden diese Reste nicht aus dem

    Organismus entfernt,  entwickelt

    sich nach und nach der Muskel-,

    Gewebe- und Eingeweidepanzer,

    der später sowohl auf körperlicher

    Ebene oder psychischer  Ebene

    Beschwerden auslöst und die

    Person von sich und seiner Umwelt

    entfremdet.

    Durch Vegetotherapie – Erinnern ,

    Erleben und  Abreagieren alter Spannungszustände -

    sowie spezielle energetische Massagen

    mit dem Stethoskop, Deep Draining –

    Gerda Boyesen-   Methode -, in deren

    Verlauf die Psychoperistaltik alte

    Spannungszustände

    verdaut und ausscheidet, werden diese

    Blockaden nach und nach aufgelöst und

    die Person ist wieder in Kontakt mit

    ihrer eigenen Lebensenergie.

   Sie ist angezeigt bei

    Bei der Auflösung von traumatischen

    Erfahrungen - allgemeinem Unwohlsein,

    Energielosigkeit, nicht zur Ruhe kommen

    können, immer wiederkehrenden,

    kreisenden Gedanken,

    „zu sehr im Kopf sein“,

             Depressionen, Krisen bei Scheidung,

             Midlife- oder Wechseljahren,

             bei psychosomatischen Erkrankungen

             und Stresssymptomen wie Herzrasen,

   Panikattacken, Schlaflosigkeit, Tinnitus,

   usw.

          Sie verhilft

   zu einem neuen Zugang zum Körper,

   besserem Körperbewusstsein,

   Einsicht von dem was war, zu dem

   was ist,  zum Loslassen von alten

  Traumata, alten Mustern, einengenden

  Gefühlen, alten Kränkungen und

  Verletzungen, im seelischen Bereich

   und auf der körperlichen Ebene,

   begleitet von starken Entgiftungs-

  und Entspannungsprozessen.

   Sie bewirkt

Wachstum,

Lust, Wohlbefinden und Gefühle von Schmelzen und Einssein

Social Media
 
Copyright
© Copyright 2013 | www.lebensschulepferd.com

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail